Häufig Gestellte Fragen

Ja, das Fahren mit den Motorjachten ohne Segelbefugnis ist in Polen seit dem Jahr 2010 legal. Am 16. Oktober 2010 wurde das Gesetz vom 25. Juni 2010 über Sport (Dz.U. 2010 nr 127 poz. 857) in Kraft getreten, welche die Änderungen im Bereich des Fahren mit den Motorjachten (houseboats) und der Segelbefugnisse einführt und lautet: „ …Das Treiben von Wassertouristik verlangt keine Segelbefugnis, wenn die Motorjacht einen Motor mit der Stärke unter 75 kW hat und die Jachtrumpf nicht länger als 13 Meter ist und höchstzulässige Geschwindigkeit bis 15km/h begrenzt wurde”.
Eine minderjährige Person besitzt keine volle Handlungsfähigkeit und deswegen kann als Chartervertragsseite nicht auftreten. Diese Person darf aber selbstständig (oder unter Aufsicht) mit einer gemieteten durch eine volljährige Person Jacht fahren. Die volljährige Person wird dann die Verantwortung für eventuelle materielle Schaden tragen.
Die Anzahlung ist in den Charterdienstleistungen ein Standard. Eine Vorschusszahlung bedeutet eine Reservierung der Jacht im bestimmten Termin.
Die Kaution ist in den Charterdienstleistungen ein Standard. Ihre Höhe hängt von der Jachtklasse, der Jachtqualität und Jachtausstattung ab. Die Jachtversicherung umfasst keine kleinen Schaden – z.B. wenn ein Ruder oder ein Anker versunken geht. Die Kosten für solche Verluste (wenn der Jachtmieter daran schuldig war) werden eben aus dieser Kaution gedeckt. Der Mieter, der eine Kaution bezahlt hat sorgt mehr für die ganze Jachtausstattung, die manchmal so teuer ist als ein Luxusauto oder sogar noch teurer.
Das alles hängt von der Auswahl der Versicherungsgesellschaft und von der Variante der gekauften Versicherung ab. Jede Versicherungsgesellschaft hat eigene Verträge und Versicherungsbedienungen. Die Kosten für kleine Schaden oder Kosten für Ergänzung der Ausstattung werden aus der Kaution gedeckt, welche der Jachtsreeder vom Jachtmieter am Anfang der Seereise bezieht und welche nach dem Ende der Seereise verrechnet wird.
Die Charterjachten sind mit der so genannten Reisbürste zum Bordscheuern und mit einem Eimer (auf einer Leine) um den Bord abzuspülen ausgestattet. Zur Jachtreinigung darf man keine Detergenzien verwenden, weil diese für die Umwelt schädlich sind (insbesondere für Fische und Wasservögel). Im Hafen sollten die Jachten mit sauberem Wasser ohne chemische Reinigungsmittel geputzt werden. Die Wasservergiftung ist verboten und strafbar.
Der Preis für den Charter hängt vor allem von der Jahressaison ab, wann wir eine Jacht mieten möchten. Der Preis hängt auch von der Jachtgröße, vom Jachtalter, vom Jachtzustand und von der Ausstattung ab. Die niedrigsten Preisen sind vor dem Saison (im April, Mai, Juni) und nach der Saison (im September, Oktober, November). Die höchsten Preise sind während der Sommersaison (im Juli, August) und während der so genannten langen Wochenenden.
Die Jachten unterscheiden sich durch den Jachtalter, durch die Ausstattung und durch die Qualität der Armatur usw. Außerdem sind oft die Erholungsjachten durch Jachtsreeder sehr gepflegt und sehr gut ausgestattet. So eine Charterjacht fährt nur so lange, um für ihre Instandhaltung zu verdienen. In solchem Fall ist der Preis für einen Charter hoch, aber das Fahren mit solcher Jacht ist pur Vergnügen.
Das ist möglich aber steht im Widerspruch mit Vorschriften und ist unvernünftig – ähnlich wie beim Auto fahren, wenn ein Auto für 5 Personen zugelassen ist und wenn mit solchem Auto vier Erwachsene und zwei Kinder fahren (unabhängig vom Alter). Für solche Anzahl der Personen ist es besser zwei kleinere Jachten zu mieten als eine große Jacht. Es gibt ein paar Gründe dafür. Die Jachten für 8 Personen sind meistens als 6+2 bezeichnet – also 6 Personen fährt mit so einem Jacht ziemlich bequem, die zusätzlichen zwei Personen haben zwar ihren Platz, aber die Seereise ist dann nicht komfortabel; die Jacht verfügt über bestimmte Menge an Rettungsmittel; im Fall eines Unfalls, die Tatsache, dass zu viele Personen an Bord waren wird zu einem zusätzlichen Umstand, der den Steuermann belasten wird. Außerdem lohnt es sich zu überlegen, ob wir psychisch eine Woche lang in solchem Gedränge schaffen.